POK - Praxis ohne Krankenschein

Ohne Krankenschein

Wussten Sie, dass in Deutschland 0,1% der Bevölkerung keinen Krankenversicherungsschutz besitzt?[1] In den letzten Jahren ist eine steigende Tendenz zu sehen[2] und einige Experten, fachspezifische Vereine und soziale Spitzenverbände gehen von einer hohen Dunkelziffer aus[3]. Vielleicht sogar bis zu 1%. Das bedeutet, dass eines der reichsten Länder der Welt es sich „leistet“, zwischen 83.000 und 830.000 Menschen von einer medizinischen Versorgung auszuschließen, sofern sie diese nicht selber bezahlen können. Betroffene sind zum Beispiel

  • in Insolvenz geratene Selbständige, die sich die Kosten ihrer privaten Krankenversicherung nicht mehr leisten können
  • Arbeitsimmigranten, die von ihren Arbeitgebern hier nicht gemeldet wurden
  • verarmte deutsche Mitbürger/innen, die sich scheuen öffentliche Sozialhilfe zu beantragen
  • Menschen, die sich insgesamt dem System und somit auch der Krankenversicherung verweigern
  • Menschen, die durch die Tücken der Sozialgesetze nicht krankenversichert sind (z. B. Jugendliche, die Leistungen vom Sozialamt erhalten sollten, da sie aber nicht bei der Mutter oder dem Vater leben, keinerlei Unterstützung und somit auch keine Krankenversicherung vom Sozialamt erhalten)

Praxis ohne Krankenschein im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Auf den Landkreis Lüchow-Dannenberg umgerechnet bedeuten die o. g. Zahlen, dass hier statistisch zwischen rund 50 und 480 Menschen betroffen sind. Auf Initiative des Allgemeinmediziners Karlheinz Pralle (i. R.) aus Lüchow wurde das Projekt „Praxis ohne Krankenschein“ im Jahr 2013 unter Mithilfe der AWO und unterstützt durch ein stetig wachsendes Netzwerk ehrenamtlich engagierter Personen ins Leben gerufen.

Die Ärztinnen und Ärzte des Netzwerkes bieten in ihren Praxen allen bedürftigen Menschen unabhängig von Nationalität, Religion, Alter, Geschlecht unentgeltlich medizinische Hilfe an. Sie werden anonym ärztlich versorgt und erhalten notwendige Medikamente und wenn nötig Folgebehandlungen. Folgende fünf Ärztinnen und Ärzte unterstützen das Projekt direkt in ihren Praxen:

Dr. Ulrike Anders

29439 Lüchow, Lange Straße 10

Tel. 05841 / 960-0

Lars Kämpfer

29471 Gartow, Hans-Borchardt-Platz 1

Tel. 05846 / 98 04 79

Dr. med. Jonas Niemann

29485 Schweskau, Lindenallee 22

Tel. 05883 / 13 31

Thomas Mrozek

29451 Dannenberg, Marschtorstr. 12

Tel. 05861 / 98 98-0

Marcus Hinner

29439 Lüchow, Salzwedeler Straße 17

Tel. 05841 / 33 44

 

Die Gründe warum Menschen keine Krankenversicherung haben, sind vielfältig. Sie gehen häufig mit psychisch und sozial stark belastenden Situationen einher. Hier setzen unsere Beratungsstellen an. Gemeinsam wird nach Lösungsansätzen gesucht und nach Bedarf Kontakt zu spezifischeren Fachstellen aufgenommen.

 

Unterstützen

Sie möchten dieses ehrenamtliche Projekt unterstützen? Wenn Sie sich selbst engagieren wollen, dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 05841 – 97 92-11 oder unter 04131 – 75 96-29.

Für Geldspenden nutzen Sie gerne die nachfolgende Bankverbindung:

Empfänger: Arbeiterwohlfahrt
Verwendungszweck: „Praxis ohne Krankenschein“
IBAN: DE30 2585 0110 0230 1255 28
Sparkasse Uelzen / Lüchow-Dannenberg.

Ab einem Spendenbetrag von 100,00 Euro erhalten Sie bei Angabe Ihres Namens und Ihrer vollständigen Anschrift auf dem Überweisungsträger automatisch eine Spendenbescheinigung. Ansonsten wird diese auf Anfrage erstellt.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

[1] Mikrozensus 2019: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Gesundheitszustand-Relevantes-Verhalten/Publikationen/Downloads-Gesundheitszustand/krankenversicherung-mikrozensus-2130110199004.html

[2] https://www.tagesschau.de/inland/krankenversicherung-statistik-101.html

[3] https://www.soziale-schuldnerberatung-hamburg.de/2021/soziale-hilfsorganisationen-fordern-eine-bessere-gesundheitsversorgung-fuer-menschen-ohne-oder-mit-eingeschraenktem-versicherungsschutz/#more-17624

 

Zum Zeitungsartikel

Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 10.08.2021 

"Wechsel bei der Praxis ohne Krankenschein"

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.