Das Jugendwerk der AWO

Das Jugendwerk ist der Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Das Bundesjugendwerk der AWO wurde 1978 als Zusammenschluss aller Bezirks- und Landesjugendwerke gegründet und 1981 in den Deutschen Bundesjugendring (DBJR) aufgenommen. Mit der Wiedervereinigung begann die Gründung von Jugendwerken in den neuen Bundesländern. Heute ist das Jugendwerk in allen Bundesländern vertreten.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, für eine demokratische, solidarische und gerechte Gesellschaft einzutreten. Dies bedeutet, dass Kinder und Jugendliche durch die Mitarbeit im Jugendwerk in die Lage versetzt werden sollen, an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens aktiv mitzuwirken und ihre Interessen und Rechte wahrzunehmen. Das Jugendwerk der AWO ist den Werten Freiheit, Gleichheit und Toleranz verpflichtet und tritt ein:für die Partizipation von Kindern und Jugendlichen in allen Lebensbereichen

  • für eine menschliche, gerechte und solidarische Gesellschaft
  • gegen Rassismus
  • gegen Fremdenfeindlichkeit
  • gegen Rechtsextremismus
  • gegen Armut von Kindern und Jugendlichen

Zu den originären Aufgaben der AWO zählte seit ihrer Gründung im Jahre 1919 der Bereich organisierter Ferien- und Freizeitprogramme für Kinder und Jugendliche, damals noch Kinderlandverschickung genannt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Geändert haben sich allerdings die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Angebote, die immer den jeweiligen Gegebenheiten angepasst worden sind. Die organisatorische Erfahrung vieler Jahrzehnte und die genaue Beobachtung zeitgemäßer Entwicklungstrends in der Kinder- und Jugendarbeit sind bestimmend für den Zuschnitt und die Güte unserer Ferienangebote, aber auch für die pädagogische Ausbildung unserer Jugendleiter/innen und Freizeitbetreuer/innen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen