AWO-Umsonstladen öffnet wieder

Nach der unfreiwilligen Corona-Pause öffnet der AWO-Umsonstladen in der St. Stephanus-Passage in Kaltenmoor wieder am Freitag, 15. Mai, um 10 Uhr.

Wegen der Abstands- und Hygieneregeln gelten dort ab sofort neue Regeln:

Der Laden hat dienstags und freitags jeweils von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Immer nur ein Kunde darf den Laden betreten, ein Kleinkind darf mitkommen. Die Kunden sollen sich nicht länger als 10 Minuten im Laden aufhalten, damit möglichst viele Menschen das Angebot nutzen können. Ein Mund-Nase-Schutz ist vorgeschrieben. Handdesinfektionsmittel steht bereit, die Einkaufskörbe werden für jeden Kunden neu desinfiziert. Die Fläche vor dem Eingang ist markiert; zudem sorgen die Mitarbeiter dafür, dass die Wartenden den vorgeschriebenen Abstand wahren.

Warenspenden werden vorerst bis auf weiteres nicht angenommen, weil unter den neuen Bedingungen mehr Platz im Laden benötigt wird.

„Besonders Menschen mit kleinem Geldbeutel sind auf den Umsonstladen angewiesen “, so Hiltrud Lotze vom AWO Regionalverband Lüneburg/Uelzen/Lüchow-Dannenberg e. V. „Wir sind deswegen sehr froh, dass wir unsere Türen jetzt wieder öffnen können. Denn unsere Mitarbeiter/innen im Umsonstladen sind Freiwillige, sie arbeiten ehrenamtlich und erhalten keinen Lohn. Dass sie jetzt unter den erschwerten Bedingungen wieder loslegen, ist einfach toll“, so Lotze.

An der Philosophie des Umsonstladens ändert sich nichts: Wir bieten mit dem Umsonstladen einen Ort zur Umverteilung. Wer etwas übrig hat, kann es bei uns abgeben. Wir geben die Dinge an Menschen mit wenig Geld weiter. Gleichzeitig ist unser Laden ein Mittel gegen die Wegwerfmentalität. Dinge, die von dem einen nicht mehr benötigt werden, sind für andere nützlich und werden gebraucht. Gebrauchte statt neue Waren zu nutzen, spart Ressourcen, schont die Umwelt und den Geldbeutel. Das ist sozial und nachhaltig.

Die AWO trägt die Ladenmiete und die Betriebskosten. Deshalb bitten wir um eine Spende, wenn sich unsere Kunde Dinge aussuchen und mitnehmen. Nur mit Hilfe dieser Spenden können wir den Umsonstladen betreiben.“

Wer die Idee des Umsonstladens mit seinem freiwilligen Engagement unterstützen möchte, meldet sich beim AWO-Regionalverband Lüneburg/Uelzen/Lüchow-Dannenberg unter Telefon 0 41 31 – 75 96 29. Ansprechpartnerin ist Hiltrud Lotze.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.