AWO PRÄSIDENT Schmidt besucht die Region

 

Einen praktischen Eindruck vor Ort verschaffte Wilhelm Schmidt sich im Projekt Grün-Mobil in Küsten. Regionalleiter Frank Skirde erläuterte Inhalte und Ziele des Qualifizierungsprojektes. Beeindruckt zeigte Wilhelm Schmidt sich von der Integration des Projektes in der Dorfgemeinschaft.

Im Anschluss kam es in Lüchow zum Austausch mit Hiltrud Lotze - im Mittelpunkt standen auch hier vor allem sozialpolitische Fragestellungen, in deren Bewertung  an vielen Stellen eine große Übereinstimmung zwischen den Gesprächspartnern konstatiert wurde.

Unter anderem teilten Hiltrud Lotze und Wilhelm Schmidt die Einschätzung, dass mit der Umsetzung der politischen Vorgaben zur Inklusion eine gewaltige Aufgabe nicht nur auf die Schulen, sondern auf die Kommunen insgesamt zukommt. Wilhelm Schmidt fordert von der zukünftigen Bundesregierung, die Kommunen bei der Umsetzung der Inklusionsvorgaben stärker zu unterstützen - auch finanziell.

Hiltrud Lotze würdigte die Rolle der AWO als verlässliche Partnerin der Kommunen bei der Bewältigung dieser und anderer sozialpolitischer Herausforderungen.

 

"Zukunft der Pflege - Alt werden in Würde" lautete das Thema der vom AWO Ortsverein Bad Bevensen organisierten Podiumsdiskussion. Zum Abschluss seines Besuches in der Region forderte Wilhelm Schmidt grundlegende Reformen in der Finanzierungsstruktur der Pflege und den Ausbau präventiver Maßnahmen wie beispielsweise Geriatrieforschung oder barrierefreies Bauen.

 

 

 

 

Zurück zur vorhergehenden Seite
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen